Hauptmenü

Männerriege Reutigen


Direkt zum Seiteninhalt

2014

Archiv > Jahresberichte


Jahresbericht 2014

Funktionäre: Präsident: Tanner Peter
Kassier: Wenger Beat
Leiter: Steiner Jürg

Solbad Sigriswil, 29. Jan. 2014
9 Teilnehmer. Um 1900 Uhr treffen 8 Männerriegeler auf dem VSP ein um in den Schulbus, pilotiert von P. Gast, einzusteigen. Hp. Schärer kommt direkt aus Bern. Nach einem stündigen Bad suchen wir den Essraum zum gemütlichen 2. Teil. Nach dem Salat-Buffett gibt es ein „Fondue chinoise“ mit Reis und Bratkartoffeln. Beim Dessert angelangt, sind die meisten gesättigt und verzichten. Nach ausgiebigen Diskussionen über Säule 3, Rentenform (Kapital/
Rente) machen wir uns auf den Heimweg. Die Sitze im Schulbus sind noch enger als vor dem Essen. Besten Dank an Organisator und Chauffeur.

Volley in Ittigen6. Feb. 2014
7 Teilnehmer. 6 Turner besammeln sich um 19.00 Uhr auf dem VSP, Schärer Hp. kommt direkt. Nach dem Einlaufen werden 3 Mannschaften gebildet. Im Tivoli gibt es Pizza bis genug und etwas gegen den Durst. Danke an Ittigen für die freundliche Aufnahme, bis später in Reutigen.

JM Luftgewehrschiessen, 26. März 2014
In der Kleinkaliber-Anlage der Feldschützen im Schulhaus, treffen sich 6 Mitglieder
Das übliche Programm: je 10 Schuss Gewehr aufgelegt, Gewehr frei und Pistole
1. Rang: Bruni Hp. 1000 Pt.
2. Rang: Tanner Peter, 808 Pt.
3. Rang: Krebs Walter 666 Pt.
Gewehr aufgelegt: Bruni Hp.91 Pt., Gewehr frei: Bruni Hp. 82 Pt., Pistole Bruni Hp. 83 Pt.

Hindernislauf 9. April 2014
3 Teilnehmer erfüllen das übliche Programm, 3 Kampfrichter
1. Rang: Bruni Hp, 2. Wüthrich Anton, 3. Krebs Walter

Plauschdisziplin, Parcour Reutigen, 21. Mai 2014
6 Turner nehmen am Wettkampf im Dorf teil, Jürg Steiner als Organisator wird nicht bewertet. Von 12 Fragen an 4 verschiedenen Standorten (Brändli, Reservoir, Gdehaus u. Schulhaus) werden 7, 5 u. 4 richtig beantwortet.
1. Rang: 7 Richtige Schärer Hp/Krebs Walter, 2. Rang: 5 Richtige Bruni Hp/Wüthrich Anton,
3. Rang: 4 Richtige Bütschi R/Wenger Beat.

Minigolf in Spiez, 25. Juni 2014
Krebs Walter hat die Vorbereitungen auf der neuen Anlage getroffen. 8 Teilnehmer nehmen den Wettkampf (2 Runden) in Angriff.
Runde 1 entscheidet Bruni Hp. Mit 53 Pt. für sich, Runde 2 geht an Toni Wüthrich mit 45 Pt.
Rangliste: 1. Bruni Hp. 2. Toni Wüthrich, 3. Steiner Jürg. Im Wylercafe lassen wir den Abend ausklingen.



Hüttenweekend Heiti 27./28. Juni 2014
9 Teilnehmer. 8 Turner besammeln sich beim Gemeindehaus, Steiner Jürg kommt später. Dank warmem Wetter kann der Apero draussen genossen werden, derweil Anton den Grill in Gang setzt und Beat die feine Zwiebelsauce mixt. Mit Rösti und Salat geniessen wir das
Steak, anschliessend Meringues mit Nidle und den edlen Brand aus Wengers Kiste. Nach ausgiebigen Gesprächen wird der Pockerkoffer geöffnet und in die Proberunde gestartet, die restlichen bestreiten eine Jassrunde. Hp. Bruni verlässt uns gegen Mitternacht um fit zu sein für die morgige Geburtstagsfeier. Um 03.00 Uhr ist genug gespielt, ein auf und ab mit Nachkrediten geht’s am Schluss fast auf. Nach wohlverdientem Schlaf erheben wir uns zum „Brunch“ (Eier, Speck, Hamme, Alpkäse, Züpfe, Anke, Konfi, Saft und Kaffee). Der Hunger ist mässig, das feine Nachtessen ist noch nicht ganz verdaut. Abwaschen und Aufräumen ist angesagt, da wir die Hütte vorzeitig verlassen müssen (Reservation). Besten Dank an die Köche, Spender von Züpfe, Käse und weiteren Zutaten. Nach einer Diskussionsrunde verlassen wir nach 10.00 Uhr die Hütte bei sonnigem Wetter und mit guten Eindrücken.

Bräteln 15.08.14, Eisbahn
Teilnehmer: 13 Personen, Besammlung 19.30 Uhr in 2 Gruppen, VSP u. Gemeindehaus, sie treffen dann auf der Eisbahn ein. Toni hat bereits Feuer und Getränke bereit. In Anbetracht der Temperatur und drohendem Regen verzichten wir auf die Aussicht vom oberen Tussberg.
In der geheizten HC-Hütte verbringen wir einen gemütlichen Abend bei kleineren und grösseren Fleischstücken und Würsten. Zum Dessert gibts Rouladen und Kaffee avec. Herzlichen Dank an Toni für Vorbereitung und Hüttengebühr und die Spender H. Aeschbacher (Bier) und P. Tanner (Roulade und Tomaten von Sue).

Leichtathletik 3.09.2014
4 Teilnehmer, 2 Kampfrichter. Die Disziplinen bleiben die gleichen, 60 m Lauf, Weitsprung, Steinstossen, Kugelstossen mit Stein, Zielwurf. Die Rangliste lautet: 1. Wüthrich Anton,
2. Bruni Hp, 3. Wenger Beat. Toni Wüthrich entscheidet Schnellauf, Weitsprung u. Zielwurf für sich, Hp. Bruni schwingt im Stein- u. Kugelstossen oben aus.

Herbstturnfahrt Gelmersee/Melchsee-Frutt 13./14. Sept. 2014, 10 Teilnehmer
Um 07.30 Uhr starten wir auf dem VSP, mit Zwischenhalt in Spiez, fahren wir mit dem Bus von Erwin Richtung Handegg. Um 09.00 Uhr können die Fahrkarten der Gelmerbahn bezogen werden, Start um 10.28 Uhr, das reicht ausgezeichnet für eine Stärkung im nahe gelegenen Restaurant. Beim Einsteigen auf die steilste Standseilbahn der Welt gibt es Probleme, Anton traut sich nicht einzusteigen (Höhenangst), alles Zureden ist umsonst, auch die Ratschläge des Kondukteurs helfen nichts. Oben angekommen bewegen wir uns Richtung Staumauer und geniessen die wunderbare Rundsicht. Um 12.15 Uhr fahren wir zurück um im Rest. Handegg das Mittagessen einzunehmen. Anschliessend sind wir im „Sommerloch“ der KWO für eine Führung angemeldet. Die Wasserkraft ist unter Druck der Solar- und Windkraft, die auf die heutigen Preise drücken. Mit Stromhandel ist kein Geld zu verdienen,
trotzdem wir die Mauererhöhung vorangetrieben, damit die Speicherkapazität erhöht werden kann. Im Stollen begegnen wir einer 13 m tiefen Kluft, die beleuchtet ist und wunderbare Kristalle vorstellt. Nach der Besichtigung der Kraftwerkanlagen fahren bis Innertkirchen, nach einem Stopp geht’s weiter über den Brünig ins Melchtal. Etwas verspätet kommen wir in Stöckalp an und verpassen die Luftseilbahn. Die Bergstrecke nehmen wir im Nebel per Bus in Angriff und treffen dann um 18.30 Uhr im „Glockhuis“ ein, nach der Zimmerzuteilung haben wir ein feines Nachtessen vom Buffet zu gut. Anschliessend noch ein Schlummertrunk in der Bar. Im 2er- u. 4er-Zimmer mit 2stöckigen Betten ist schnell Morgen und die Sonne zeigt sich in ganzer Grösse am Horizont. Z`morgen-Buffet, Zimmer räumen, Proviant einpacken und

auf geht’s zum „Bonistock“ 2170 müM. Nach einem Kaffeehalt geht es abwärts zur Tannalp, wo Hans Krebs bereits auf uns wartet (er fuhr mit dem „Fruttli“ nach Tannalp). In einer guten Stunde kehren wir zurück nach Melchsee Frutt, wo wir den Bus besteigen, weil die vorgesehene Trottifahrt nicht stattfindet (Vehikel sind erst um 17.00 Uhr verfügbar). Kurz nach 16.00 Uhr treffen wir auf dem Brünigpass ein, nach einem kurzen Halt steuert uns Erwin in Wilderswil direkt in den Stau, kurz nach 18.00 Uhr treffen wir dann zu Hause ein.
Herzlichen Dank an Organisator und Chauffeur für Planung und sichere Fahrt.


Kegelabend 5.11.2014, 11 Teilnehmer
Wie üblich treffen wir uns im Bären Thierachern zum Kegelschub. Es werden 3 Runden gespielt 2 x mit Ecken, 1 x ohne. Sieger der 1.+ 2. Runde ist Tanner Peter, die 3. gewinnen Erwin Vonlanthen u. Beat Wenger mit je 104 Pt. Rangliste: 1. Tanner P. 2. Wenger Beat, 3. Aeschbacher Hans. Bei garstigem Winterwetter treten wir den Heimweg an.

Jahres-Schlussabend 28.11.2014, 13 Teilnehmer
12 Turner treffen auf der Eisbahn ein, wo Toni bereits 2 Raclette-Ofen in Betrieb genommen hat. Vorab gibts einen Apero gespendet vom Berichterstatter (Geburtstag). Der Hauptgang besteht aus „Raclette“ mit Beilagen, Peter u. Toni sind als Streicher im Einsatz. Fruchtsalat und Kaffee avec gibt es anschliessend. Bütschi Res hat Pikett und kann uns nur einen kurzen Besuch abstatten. Nach dem Essen wird ausgiebig diskutiert über Dorfgeschichte, Abstimmungsvorlagen und Büropersonal. Eine hitzige Debatte entsteht beim Thema „Pauschalbesteuerung“. Herzlichen Dank an Toni für die vorzügliche Verpflegung und Bereitstellung des Lokals, wir werden immer wieder aufs Neue überrascht. Ein weiterer Dank geht an E. Balli für die „Spende“. Gegen Mitternacht lichten sich die Reihen.


Spiez/Reutigen, 2o. Dez.. 2014 Der Berichterstatter: Walter Krebs



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü